#1 Von Hähnen und Liebe

Daniel ist Radio-Moderator und ledig. Stabel ist Familienvater, Besitzer eines autarken Hauses mitten im Ruhrgebiet und Polizist. Auf den ersten Blick haben die zwei nicht viel gemeinsam.  Worüber redet man da zwei Stunden lang? Über Spannendes, Langweiliges und vor allem Menschliches…

„Swiss Army Man“ von The Daniels: Eine Leiche und Fürze..

Unser fünftes Filmgespräch dreht sich um eine sprechende Leiche, Fürze, Masturbation und Erektionen. ‚Swiss Army Man‘ ist für uns einer der interessanteren Filme des letzten Jahres, in dem ein junger Mann namens Hank auf eine Leiche trifft und mit ihrer Hilfe versucht, zurück in die Zivilisation zu finden…

Der Bunker: Eine absurde Horrorkomödie!?


In unserem vierten Filmgespräch behandeln wir dieses Mal den Film „Der Bunker“ von Nikias Chryssos. Ein absurd komisches Stück über einen Studenten, der sich in der Abgeschiedenheit eines Bunkers bei einer Familie einmietet, um seine Abschlussarbeit zu vollenden. Es stellt sich aber schnell heraus, dass diese Familie mehr als nur seltsam ist…

Perdita Durango: Eine Grenzerfahrung! 

Unser drittes Filmgespräch ist endlich online. Diesmal geht es um den grandios durchgeknallten Film Perdita Durango von Álex de la Iglesia. Romero Dolorosa (Javier Barden) und Perdita Durango (Rosie Peres) entführen ein junges Pärchen, um sie in einem Vodoo-Ritual zu opfern. Eine Reise voller Gewalt, Drogen und Sex beginnt. Unser Video findet ihr hier: https://youtu.be/AJtmE2CL1Lk 

Auf den Punkt.

Dancer in the Dark von Lars von Trier ist ein Fest. Eine Beerdigung viel mehr. Wer mental instabil ist, sollte sich diesen Film jedenfalls nicht zu Gemüte führen. Für alle anderen gilt: Unbedingt gucken! Ein Meisterwerk, ein (Zitat Thomas:) perfekter Film! Hier unser Filmgespräch #2:

Ein Bild- und Farbporno für jeden Filmemacher!

Hiermit präsentieren wir euch unsere erste Episode in der Reihe Filmgespräche. In diesen kleinen Rezensionen stellen wir euch unsere Lieblingsfilme vor und verhaspeln uns über nerdiges Nebenbeidetails rund um Film und dessen Filmemacher.

Erster Film ist „The Fall“ von Tarsem Singh – ein Bilder- und Farbenspektakel erster Sahne! Wir hoffen, ihr schaut ihn euch einmal an und sagt uns eure Meinung zu dem Meisterstück…

Wir – Rundum das Filmfestival Münster 2015

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, waren wir in der Westfalen Connection des Filmfestivals Münster 2015 nominiert. Im Vorfeld dieser wunderbaren Veranstaltung hat die WDR Lokalzeit Münsterland uns interviewt. Das daraus enstandene Portrait findet ihr hier. Außerdem haben unsere alten Freunde bei Radio Q uns zum Interview über unseren Film eingeladen.

Wir wollen uns an dieser Stelle nochmal sehr herzlich bei den Veranstaltern des Filmfestivals, der Filmwerkstatt Münster, bedanken! Unser Traum, diesen Film auf einer großen Leinwand zu zeigen, ist erfüllt!!