Startseite

#1 Von Hähnen und Liebe

Daniel ist Radio-Moderator und ledig. Stabel ist Familienvater, Besitzer eines autarken Hauses mitten im Ruhrgebiet und Polizist. Auf den ersten Blick haben die zwei nicht viel gemeinsam.  Worüber redet man da zwei Stunden lang? Über Spannendes, Langweiliges und vor allem Menschliches…

Advertisements

„Swiss Army Man“ von The Daniels: Eine Leiche und Fürze..

Unser fünftes Filmgespräch dreht sich um eine sprechende Leiche, Fürze, Masturbation und Erektionen. ‚Swiss Army Man‘ ist für uns einer der interessanteren Filme des letzten Jahres, in dem ein junger Mann namens Hank auf eine Leiche trifft und mit ihrer Hilfe versucht, zurück in die Zivilisation zu finden…

Der Bunker: Eine absurde Horrorkomödie!?


In unserem vierten Filmgespräch behandeln wir dieses Mal den Film „Der Bunker“ von Nikias Chryssos. Ein absurd komisches Stück über einen Studenten, der sich in der Abgeschiedenheit eines Bunkers bei einer Familie einmietet, um seine Abschlussarbeit zu vollenden. Es stellt sich aber schnell heraus, dass diese Familie mehr als nur seltsam ist…

Auf den Punkt.

Dancer in the Dark von Lars von Trier ist ein Fest. Eine Beerdigung viel mehr. Wer mental instabil ist, sollte sich diesen Film jedenfalls nicht zu Gemüte führen. Für alle anderen gilt: Unbedingt gucken! Ein Meisterwerk, ein (Zitat Thomas:) perfekter Film! Hier unser Filmgespräch #2:

Ein Bild- und Farbporno für jeden Filmemacher!

Hiermit präsentieren wir euch unsere erste Episode in der Reihe Filmgespräche. In diesen kleinen Rezensionen stellen wir euch unsere Lieblingsfilme vor und verhaspeln uns über nerdiges Nebenbeidetails rund um Film und dessen Filmemacher.

Erster Film ist „The Fall“ von Tarsem Singh – ein Bilder- und Farbenspektakel erster Sahne! Wir hoffen, ihr schaut ihn euch einmal an und sagt uns eure Meinung zu dem Meisterstück…

Wir – Rundum das Filmfestival Münster 2015

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, waren wir in der Westfalen Connection des Filmfestivals Münster 2015 nominiert. Im Vorfeld dieser wunderbaren Veranstaltung hat die WDR Lokalzeit Münsterland uns interviewt. Das daraus enstandene Portrait findet ihr hier. Außerdem haben unsere alten Freunde bei Radio Q uns zum Interview über unseren Film eingeladen.

Wir wollen uns an dieser Stelle nochmal sehr herzlich bei den Veranstaltern des Filmfestivals, der Filmwerkstatt Münster, bedanken! Unser Traum, diesen Film auf einer großen Leinwand zu zeigen, ist erfüllt!!

 

Radio Q sendet unser Hörspiel „Der Freyspriester Hrafnkell“ !!

An drei aufeinanderfolgenden Sonntagen, den 23. und 30. März sowie am 06. April sendet Radio Q um 17 Uhr unser Hörspiel in drei Teilen. Wir zwei führen euch jeweils durch die Sendung, erzählen, was bisher geschah und wie man das einzuordnen hat.
Falls ihr also bisher zu faul gewesen seid, 900MB auf euer elektronisches Gerät der Wahl zu laden und uns gegebenenfalls ein wenig dafür zu zahlen, kommt ihr so noch einmal ganz bequem in den Genuss der episch erzählten Geschichte des Hrafnkell
Schnappt euch einfach einen Tee oder Kaffee und verbringt die Sonntag Nachmittage mit uns!

Wir haben ein Logo!

Dank Fenna Flucke haben wir nun unser eigenes brandheißes bzw. -neues Logo. Wir sind überglücklich, dass wir nun ein Wiedererkennungszeichen haben, dass wir als Stempel auf alles unsere Produktionen drücken können.
Vielen vielen Dank an unsere Designerin für ihre Zeit und wunderbare Kreativität!
.. wir gehen jetzt erstmal irgendwo einen ‚Happy-Dance‘ aufführen..

Willkommen bei Butchers&Duchess

Wir sind ein Zweiergespann, das viel zu gerne viel zu große Projekte stemmt und dabei noch mehr Spaß hat. Auf dieser Seite informieren wir euch über unsere aktuellen verrückten Ideen und erzählen euch von unseren verwirklichten:
Letztes Jahr haben wir unser erstes Hörspiel veröffentlicht – Der Freyspriester Hrafnkell – und jetzt ist es endlich online verfügbar: Herunterladen könnt ihr es euch hier.
Ihr selbst bestimmt, ob und wie viel Geld ihr uns für unser eineinhalbstündiges Werk und unser halbjähriges Schuften spenden möchtet. Alle Einnahmen fließen in unsere nächsten Kreationen. Unser aktuelles Projekt heißt Left Alive und wird ein Kurzfilm. Wir stecken mitten in den Vorbereitungen zum Drehbeginn, der voraussichtlich Anfang Mai sein wird. Nur noch zwei Rollen sind zu besetzen und wir haben endlich einen wunderbaren Kameramann an unserer Seite, der unsere technischen Defizite mit Bravour ausgleichen wird: Bastian Worrmann!